Project area B: Platelets als regulators and effectors in disease

B02 – Thrombozyten-abhängige Schädigungs- und Schutzmechanismen im akuten Schlaganfall

Beim akuten Schlaganfall hängt das klinische Ergebnis nach erfolgreicher Rekanalisation entscheidend vom Ausmaß der pialen Kollateralen (während der Okklusion), vom sich ent­wickelnden Reperfusionsschaden und von eventuellen Blutungskomplikationen ab. Wir wollen an Mausmodellen die schädigende Rolle von Thrombozyten bei der Beeinträchtigung der Kollateralversorgung während der primären Gefäßokklusion und in der Reperfusionsphase beim akuten Schlaganfall analysieren und abgrenzen von deren physiologischer Bedeutung zur Wahrung der Integrität der Blut-Hirn-Schranke und Hämostase, und die Konzepte an Proben aus lokalem ischämischen Blut von Thrombektomiepatienten validieren.